Die Trackinglinks - Perfekt für Newsletter & Co.

Aufrufe auf Kategorieseiten, Contentseiten, einzelne Artikel oder z.B. auch die Startseite über das ShopCockpit erfassen und sehen, welche Sales über diese Aufrufe erfolgten.
Perfekte Kontrolle für das Marketing.

Warum Trackinglinks?

Trackinglinks sind auf Wunsch unserer Kunden neu im ShopCockpit integriert.
Wir wurden des Öfteren gefragt ob es auch möglich sei, einzelne Artikel oder einzelne Seiten (z.B. Kategorieseiten oder die Anmeldung für den Newsletter) über das Tool “laufen zu lassen”. Also die Klicks auf diese Links zu zählen und die daraus resultierenden Verkäufe auch zu erfassen. Im Vorgänger des ShopCockpit (dem CSV Maker) war dies nicht möglich, im ShopCockpit nun haben wir dies aber gern umgesetzt.

Die Trackinglinks sind einfach und schnell angelegt und ermöglichen Ihnen, Klicks und Verkäufe auf und über einzelne Seiten oder Produkte über das Tracking des ShopCockpit zu erfassen.

Was kann ich damit machen?

Vornehmlich für die Verwendung in Newslettern haben wir die Trackinglinks entwickelt.
Aber selbstverständlich können Sie auch jede andere Idee/ Anwendung damit umsetzen, z.B. Adwords-Anzeigen auf Kategorieseiten oder spezielle Produkte oder….

Die Integration ist dabei unkompliziert: Sie legen im ShopCockpit den Trackinglink wie gewünscht an (siehe dazu “Einen Trackinglink anlegen”). Nehmen Sie dann den vom ShopCockpit generierten Trackinglink und pflegen diesen statt der eigentlichen Shopseite in z.B. ihren Newsletter ein.
Alle Klicks über den Newsletter “gehen” dann über das ShopCockpit, werden hier erfasst um den Besucher dann in den Shop weiterzuleiten, auf die von Ihnen angegebene Zielseite.

Einen Trackinglink anlegen

Gehen Sie in der linken Navigation auf “Trackinglinks”, es öffnet sich ein Untermenü, in dem Sie alle schon angelegten Trackinglinks sehen. Sind noch keine Trackinglinks angelegt, dann sehen Sie nur den Link “+ Neuen Trackinglink anlegen”. Klicken Sie dort drauf.
Sie haben dann das Formular vor sich, um den neuen Link anzulegen. Und das ist schnell und einfach getan:

  1. Geben Sie dem Trackinglink einen internen Namen. So wissen Sie, um was es sich handelt. z.B. “Newsletter Kategorie Sale”
  2. Kopieren (oder tippen) Sie den Link der Seite, auf die Sie linken wollen, in das Feld “Ziel-Url”
  3. OPTIONAL: geben Sie unter “zusätzlicher Trackingparameter” die Kampagnenparameter für ihr Analyse-Tool ein, z.B. den Google Analytics-Code für diese Newsletter-Kampagne.
  4. Speichern Sie diese Einstellungen.
  5. unter dem Formular finden Sie nun den Trackinglink für den Einsatz

Trackinglinks bearbeiten und anpassen

Wenn Sie einen vorhandenen Trackinglink anpassen und bearbeiten wollen, dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Klicken Sie in der linken Navigation auf “Trackinglinks”, es öffnet sich das Untermenü
  2. wählen Sie hier den Trackinklink, den Sie bearbeiten wollen
  3. Sie sind im Bearbeitungsformular, sehen alle angelegten Daten des Links und können diese nun bearbeiten speichern Sie die Änderungen ab

Trackinglinks löschen

Um einen Trackinglink wieder zu löschen, wählen Sie wieder in der linken Navigation “Trackinglinks” und dem dann geöffneten Untermenü den Trackinglink aus, den Sie löschen wollen. Wenn Sie dann im Bearbeitungsformular sind, sehen Sie links unten den Button “Löschen”.
Drücken Sie diesen, bestätigen den Dialog, ob Sie den Link wirklich löschen wollen mit “Ja” und der Trackinglink ist gelöscht.